Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Baden - Bezirk Karlsruhe - Ortsgruppe Weingarten e.V

Wasserrettungsdienst

Die DLRG Ortsgruppe Weingarten (Baden) beteiligt sich neben dem Rettungswachdienst am Baggersee Weingarten auch am ganzjährigen Wasserrettungsdienst. Laut Rettungsdienstgesetz ist in Baden-Württemberg die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) für den Wasserrettungsdienst zuständig. Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe ist hierfür der DLRG Bezirk Karlsruhe verantwortlich. Die DLRG Weingarten (Baden) hält für Einsätze einen Tauchtrupp vor. Neben den Tauchern kommen je nach Lage Bootsgruppen, Strömungsrettergruppen oder eine Führungsgruppe zum Einsatz. Geleitet werden die Einsätze durch den Einsatzführungsdienst. Die Einsatzkräfte der DLRG werden durch die Rettungsleitstelle Karlsruhe mit Sitz in Bruchsal über Funkmeldeempfänger alarmiert. Im Einsatzfall fahren die Helfer dann den Standort ihres Einsatzfahrzeuges an und rücken dann ggf. mit Sonderrechten zum Einsatzort aus. Die Gruppen im Wasserrettungsdienst können nach Versorgungsbereichen, gemeinsam oder auch einzeln alarmiert werden. In den Sommermonaten ist die DLRG an Wochenenden und Feiertagen mit einem eigenen Disponenten in der Leitstelle vertreten. In diesem Fall verständigt der Disponent die Einsatzkräfte über Funk und die Kräfte können unverzüglich von ihrer jeweiligen Wache an einem bewachten Badesee ausrücken. Derzeit sind zehn DLRG-Ortsgruppen am Wasserrettungsdienst im Kreis Karlsruhe beteiligt. Im Jahr rücken die Einsatzkräfte der DLRG zu durchschnittlich 10-15 Wasserrettungdiensteinsätzen aus. Die meisten Einsätze gelten im Wasser vermissten Personen, gefolgt von Unglücken auf dem Rhein. Bei vielen Einsätzen am, im und auf dem Wasser im Stadt- und Landkreis Karlsruhe arbeitet die DLRG eng mit der Feuerwehr zusammen, die z.B. über weitere Boote, Beleuchtung für Nachteinsätze oder Material für Umweltschutzeinsätze verfügt.